Vírr

Die Geschichte wiederholt sich… unweigerlich. Eine Neuinterpretation von „Hymne à la vie“ könnte man behaupten… aber alles ist auch wiederum anders… denn die Geschichte von Virr steht am Anfang unserer Trilogie-Erzählung "Créature Irréelle". Das Grundthema der Liebe als Lösungsschlüssel wiederholt sich, wandelt sich im Kontext eines futuristischen Thrillers, kreiert eine neue Cyberpunk-Welt und verirrt sich in einer dystopischen Erzählung über den Helden Vírr.

Die neue Story um den neuen Held Virr, ist als Thriller angelegt, der in der weiten Zukunft der Liebenden spielt. Der Name »Virr« kommt ursprünglich aus der Zeit des französischen Mittelalters, er ist eine normannische Dialektvariante für »Vere« und leitet sich von dem Lateinischen »verum« ab, was »Wahrheit« bedeutet. Virr ist somit auf der Suche nach der Wahrheit ....
...und auf der Suche nach sich selbst, nach dem Sinn der Menschheit, des Lebens und der Liebe.

00:00

Stopped

Vírr
  • La joie du corbeau blanc 1:34
  • Le corbeau noir 1:49
  • Et le vent se réveille 1:45
  • Le cauchemar du soir 1:41
© 2018 Crépuscule. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper