LE TRIBUNAL

LE TRIBUNAL

LE TRIBUNAL

Garde, apporte -moi le traître, le traître de l’homme
Animal avoue
Ne soit pas trop fi er ça coûte, ça coûte ta tête.
Ça ne sert a rien

Pris dans le réseau résolut, résolvant
D’éblouir ta conscience de la farce fascinante
Commis par les reines, reines de tous les sens.
Il ne reste qu’un sourire sous les rires de la mort.

Tu as trahi la force, la force éternelle,
Pour un peu de sein, nos saints te noient des siens.
Ta langue extasie nos femmes, t’affame d’une parole,
Car ta voix enchaîne, enchaîne ta liberté.

Garde, aporte-moi le traître, le traître de l’homme
Animal avoue
Ne soit pas trop fi er ça coûte, ça coûte ta tête.
Ça ne sert a rien

 

DAS TRIBUNAL

Wächter bringt mir den Verräter, den Verräter des Mannes,
Du Tier gestehe.
Sei nicht so stolz, denn dies kostet, kostet deinen Kopf,
Nichts wird dir helfen.

Gefangen im Resoluten-Netz der Lösungen,
Um dein Gewissen zu blenden von dieser faszinierende Farce,
Verursacht von den Königinnen, Königinnen aller Sinne.
Es bleibt nur ein Lächeln unter den Gelächter deines Todes.

Du hast die Macht verraten, die Macht der Ewigkeit
Für dies bischen Brust werden unsere Heiligen dich ertränken.
Dein Zunge erregt unsere Frauen, du lechzt nach Worten,
Denn deine Stimme fesselt, fesselt deine Freiheit.

Wächter bringt mir den Verräter, den Verräter der Menschheit
Du Tier gestehe.
Sei nicht so stolz, denn dies kostet, kostet deinen Kopf,
Nichts wird dir helfen.